NEUES VOM CAMP


Was war los im Jahr 2017


Sommerfest

 

Am 15.7. fand unser diesjähriges Sommerfest statt. Bekannte und Verwandte waren eingeladen. Susann hat alle mit leckeren Köstlichkeiten versorgt. René hat die Gäste unterhalten. Um 16 Uhr ging es los. Schluss war um ca. 0:30 Uhr. Die zahlreichen Kinder hatten eine Menge Spaß. Zum Schluss das Highlight: am Lagerfeuer spielte ein Flamenco-Spieler mit seiner Gitarre! 


Familien-Oster-Fest

 

Am 8.4.17 fand das Osterfest, organisiert vom Eltern Kind Zentrum Hoppegarten, statt. Es wurden Eier gesucht und österlich gebastelt.

Am Abend gab es in der BlauPause (Jugendclub in Neuenhagen) ein Lagerfeuer und Bratwurst.


Seminar " Naturfarben - selbst hergestellte Farben aus Naturmaterialien "

 

Am 01.08. 2016 haben wir im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes ein Seminar über die Herstellung von Farben aus Naturmaterialien durchgeführt. Diese Farben, sogenannte Temperafarben, werden aus Ei oder Casein hergestellt.

Dazu haben wir uns unsere Farbpigmente selbst hergestellt. Zur Anwendung kam dabei z.B. Kurkuma, Hagebutte, Liebstöckel,

Kohle oder Kaffee.

Es entstanden die schönsten Farbtöne.

Anschließend wurden Bilder damit gemalt, entweder auf Karton oder Leinwand.

Anschließend bemalten wir noch das Tipi mit Acrylfarben.

 


 

Besuch einer Schulklasse am 18.07.2017

 

25 Kinder kamen uns im Camp besuchen.

Wir haben den Vormittag mit vielen interessanten Aktionen verbracht.

Wir haben Rindenboote gebastelt, einer Führung durch das Camp bekommen, unsere Mittagsspeisen wie Kräuterquark und Gemüsesticks vom hofeigenen Garten selbst geerntet und zubereitet und uns ein Lagerfeuer angemacht.

 

Was war los im Jahr 2016


27.06.2016

Unsere Hühner haben mittlerweile auch kleine Küken bekommen.

Die sind wirklich niedlich- nur leider Fotoscheu.

Kommen Sie doch einfach vorbei und schauen Sie sich den kleinen Hühnernachwuchs selbst an.


UNSERE NEUEN CAMP - BEWOHNER

 

Wir haben seit kurzem zwei Hasen in unserem Camp.

Zwei richtige Rabauken. Sie finden immer einen Weg um aus ihrer Behausung zu entwischen. Wir mussten einen sogar schon vom 

Nachbargrundstück zurück holen.

Auch 3 Hühner und 1 Hahn haben jetzt ihr neues Zuhause im Naturschutzcamp Neuenhagen gefunden.

 


UNSERE KÜKENSCHAR 

 

Heute ist der 27. Juni 2016 und wir haben wirklich viel Nachwuchs bei unseren Enten zu verzeichnen.

Und sie sind mittlerweile schon so groß geworden.


UNSERE ERSTEN KLEINEN KÜKEN

 

Endlich ist es soweit !

Heute ist der 5. Juni 2016 und vor ein paar Tagen sind unsere ersten kleinen Küken geschlüpft.

Wir freuen uns und hoffen es werden täglich mehr. Einige der Enten brüten noch fleißig und es ist noch mehr Nachwuchs zu erwarten.

 


UNSERE ENTEN BRÜTEN

 

Der Frühling kommt mit großen Schritten und unsere Enten auf dem Camp haben auch schon ihre Eier in drei Nester gelegt.

Bald gibt es kleine Entenkücken. Die ersten Fotos vom Gelege wurden am 18.03.2016 gemacht.

Wir sind gespannt und werden berichten.

 


PFERDEÄPFEL GESUCHT ?

 

Sind Sie gerade bei der Gartenarbeit ?

Suchen Sie nach natürlichem Dünger für Ihre Pflanzen ?

 

Wir haben gegen eine kleine Spende Pferdeäpfel abzugeben.

Ob nur ein kleiner Eimer oder ein ganzer Anhänger.

Melden Sie sich bei uns.

 



Ende April..

Die Tulpen stehen in voller Blüte


Und andere Frühlingsblüher stecken auch schon ihre Köpfe durch die Erde.


Auch in unserem Kräutergartenbeet sieht man schon die Tulpen sprießen.


Anfang April..

Mittlerweile kommen unsere Tulpen zum Vorschein.

Das Motiv ist schon deutlich zu erkennen.

 

 


...und auch hinten, am Gewächshaus.

Wir sind gespannt wie es aussieht, wenn alles herrlich bunt blüht.


Die Tulpenzwiebeln haben wir an vielen verschiedenen Stellen des

Naturschutzcamps gepflanzt.

Zum Beispiel hier in unserem Kräutergartenbeet...


SPENDE VON TULPENZWIEBELN 

 

Eine Spende von Tulpenzwiebeln der Gartencenters GRÜNER HOLLÄNDR ,

Straße vor Schönholz 30 aus Berlin für unser Naturschutzcamp.

Die Kinder sind fleißig am Einpacken der tollen Tulpenzwiebeln.

Viele werden wir im Naturschutzcamp einpflanzen.

Einige werden wir für die AG Naturschutz verwenden und mit den Schulkindern die 

Zwiebeln einpflanzen um so den Frühling einzuläuten.

 

Vielen Dank, Gartencenter GRÜNER HOLLÄNDER, für eure Spende.


Das Dach nimmt immer mehr Form an.

Anfang März:

 

So ungefähr soll das mal mit der Dachkonstruktion werden.

Die Hecke am Fundort wird Stück für Stück umgepflanzt.

Wir hoffen sie wächst an und erfreut sich an ihrem neuen Platz.


2 Monate später..... im Februar

 

durch den Winter geht es langsam voran, aber es passiert was.

Die Ideen, was es nun werden soll, reifen auch.

Ein funktionales Gebäude, für Tier, Mensch und Umwelt.

Was könnte das wohl sein?? 

Wir sind selbst gespannt, wie die Umsetzung unserer Idee gelingt.

Was war los im Jahr 2015


Gleichzeitig mauern wir mit den freigelegten, alten Ziegelsteinen auf dem bereits vorhandenen Mauerrest wieder auf.

November:

Die Erde über der Betonplatte wird abgetragen.


FUND EINES ALTEN UNTERBAUS UND ERRICHTUNG EINES NEUEN OBJEKTES AUS DEM ALTEN MATERIAL / NOVEMBER 2015

 

Bei Erdgrabungen fanden wir altes Gemäuer auf einer Betonplatte hinter dem Schuppen.

Mit den Resten der Mauern und den alten Ziegelsteinen errichten wir etwas neues- was es wird ?

Wir wissen es noch nicht. Vielleicht ein Gewächshaus oder ein Vorratskeller. Oder doch eine Terrasse?

Vielleicht aber auch eine Teichanlage.

Mal schauen.  Lasst euch überraschen. 

 


Auf dem Naturschutzcamp in Neuenhagen wurde er wieder

in die Erde gesetzt. Nun hat er ein neue Zuhause.

WILLKOMMEN MAMMUTBAUM.

Mit Holzstämmen und Muskelkraft hebelten wir den

Wurzelballen aus der Erde.

Dan wurde der Baum auf dem Anhänger verladen.

Der Wurzelballen musste für seinen

Umzug freigelegt werden.

 

UMPFLANZUNG EINES MAMMUTBAUMS / NOVEMBER 2015

 

Mammutbäume werden bis zu 100 m hoch und über 1500 Jahre alt. Sie prägten zur Zeit der Dinosaurier das Landschaftsbild.

Seit der Eiszeit gibt es in Europa nur noch wenige Mammutbäume. 

Dem Naturschutzcamp wurde ein Mammutbaum geschenkt. Er stand in Bruchmühle und sollte nun umziehen in unser Camp.

Die Umpflanzaktion dauerte zwei Tage und nun steht er auf dem Zeremoniernplatz im Neuenhagener Naturschutzcamp.

Wir hoffen dass er in unserem Camp anwächst und so zu unserer Artenvielfalt beitragen kann.